The Barefaced Geschichte

The Barefaced wurden Ende 2005 von Andreas Mückley und Andre Dittmann in Andre's Keller gegründet.
Im Februar 2006 kam dann Thomas Sindt und im März dann Pete Stohlmann zu der Band. Geprobt wurde dann bereits im Waller Bunker.

Die Songs waren sehr Spannungs- und Energie-geladen, bedingt durch die unterschiedlichen musikalischen Stillistiken der Bandmitglieder. Im Sommer gab es auch bereits erste Auftritte und das erste Demo Sails for Trouble.

Die Songs wurden in dieser Zeit hauptsächlich von Andreas und Thomas geschrieben. Ende 2006 stieg Pete dann aus, um mit seiner Metal-Band Slavelab die Welt zu erobern. Das zweite Demo Cyberpunk wurde aber Anfang 2007 noch mit ihm fertig gestellt.
Als neuer Sänger stieg ziemlich zeitnah Tobias Noelle ein. Tobias brachte auch ein paar eigene Songs mit in die Band.

Mit Tobias wurde die Musik poppiger und eingängiger. Die harten Kanten der Anfänge wurden glattgeschliffen. Es folgten eine Reihe von Auftritten und eine neue Demo CDWe badly never. Die Auftritte wurden immer größer. The Barefaced spielten zusammen mit Dirty Fuzz im Bremer NOOK. 2008 wurde dann die neue Demo CD Monopilot aufgenommen. Tarmstedt Open Air wurde gerockt und in der Hochphase der Band spielte sie auf der Treue zur Breminale 2008 zum Tanze auf, um nur einige wichtige Stationen zu nennen.

Danach überstürzten sich die Ereignisse gegen Ende 2008. Tobias Musik passte nicht mehr zum Bandnamen, so dass sich die Band in zermürbenden Diskussionen den Namen monopilot gegeben hat. Andreas und Thomas verliessen in der Zeit danach wegen unterschiedlicher Ziele und Pläne die Band monopilot.

Thomas nimmt nun The Barefaced wieder auf und erweckt den alten Geist der Band mit neuer Musik in Form eines Projektes zu neuem Leben.